Test: Risen 3 - Titan Lords

News: Risen 304. September 2014 - Risen ist zurück - Unser Test der PC Version

Mit Gothic 3 wurde das Ende der Gothic Reihe eingeläutet. Von da ab ging es bergab. Doch dann kam Risen. Der erste Teil der neuen Serie konnte endlich wieder an alte Gothic-Erfolge anknüfpen. Mit Risen 2 wurde das Thema Piraten herausgeholt. Risen 3 soll eine Mischung aus Gothic 2 und Risen 2 werden. In unserem Test könnt ihr erfahren, ob das so gelungen ist. Viel Spaß. (Risen 3: Titan Lords, Lösung, Videos, Test, Screenshots, Risen 3: Titan Lords kaufen)

 

Story/Quests:

8 von 10 Wir sind, wie in den Vorgängern, ein namenloser Piratenkapitän, welcher mit seiner Schwester auf Schatzsuche ist. Statt eines Schatzes, findet unser Protagonist ein mysteriöses Portal aus dessen Inneren ein Wesen des Schattenreiches zum Vorschein tritt und sich die Seele des Helden einverleibt. Nachdem wir fälschlicher Weise für tot erklärt und begraben werden, rettet uns ein vodoobegabter Pirat namens Bones (bekannt aus dem Vorgänger) aus unserem dunklen Verlies. Mit ihm begeben wir uns nun auf die Suche nach einem hohen Magier, welcher uns unsere Seele aus dem Schattenreich zurückbringen kann. Dazu müssen wir uns einer von drei Fraktionen anschließen und uns nach und nach hocharbeiten um Zugang zu einem der Zaubermeister zu bekommen. Neben den Hauptquests stehen uns zahlreiche, abwechslungsreiche Nebenquests zur Verfügung. Deren Aufgaben reichen von "finde das" über "töte jenen" bis hin zu diversen Minispielen.


Grafik und Atmosphäre:

7 von 10

Jede der reichlich vorhandenen Südseeinseln, welche wir stilecht mit eigenem Schiff bereisen können, ist liebevoll und detailreich animiert und hat ihren eigenen Charme. Leider sind Charakter- und NPC-Animationen und Bewegungen hölzern wie zu Zeiten von Gothic 2. Das war und ist immer noch nicht die Stärke der Piranha Bytes-Spiele. Außerdem kommt die Grafik in Sachen Technik meist etwas altbacken daher. Die Texturen sind oft matschig und das Wasser ist Welten von Spielen wie Battlefield 4 entfernt. Zudem war es mir, trotz vorhandenem Full HD Monitor und gewählter 1080p-Auflösung, nicht möglich, ohne einen störenden schwarzen Rand um das eigentliche Bild zu spielen.


Sound:

8 von 10

Jeder der unzähligen Quests und NPCs ist stimmig vertont und benutzt auch gern mal einen etwas raueren Sprachgebrauch - das passt gut zum Piratensetting. Demgegenüber steht die begrenzte Anzahl der Synchronsprecher - jeder der sich mehr als eine Handvoll Dialoge anhört, hat dann zwangsläufig auch alle Stimmen schon einmal gehört. Die Musikuntermalung ist stimmig und passt sehr gut in die jeweiligen Phasen des Spiels. Auch die Umgebungsgeräusche sind glaubwürdig und gut gewählt.


Steuerung/Gameplay:

8 von 10Seit dem Vorgänger hat sich etwas getan! Unser Held kann nun tatsächlich schwimmen, aber leider nur mit dem Kopf oberhalb der Wasseroberfläche. Das Tauchen im klaren Südseewasser bleibt uns leider verwehrt.

Je nach gewähltem Spielstiel des Helden, können wir uns im Nahkampf mit Degen oder Keule als auch im Fernkampf mit Musketen oder Pistolen den Gegner zur Brust nehmen. Auch das Erlernen und Wirken mächtiger Zauber ist möglich. Welche Zauber das sind, hängt von der im Spielverlauf gewählten Fraktion ab. All diese Talente können wir gegen, im Spiel verdiente Ruhmpunkte, verbessern.

Das Kampfsytem ist gut, so lang man sich einem Gegner gegenüber sieht. Sobald ein Zweiter oder gar Dritter hinzukommt wird es, mangels der Möglichkeit einen Gegner fest zu fokussieren, schnell aufregend und hektisch. Eine Neuerung zum Vorgänger sind neue finishing moves, mit denen wir humanoide Widersacher am Ende eines Kampfes schön animiert, zur letzten Ruhe betten dürfen.


Fazit:

Risen 3 ist ein grundsätzlich gelungenes Spiel, welches für Kurzweil sorgt, wenn man Fan der Serie ist. Wer hier aber ein Rollenspiel mit dem Tiefgang eines Oblivion sucht wird leider enttäuscht. Mir persönlich gefällt das Spiel recht gut. Es hat eine tolle Atmosphäre und zieht einen, trotz kleinerer Macken, in seinen Bann! Wer dem Alltag mit einem etwas anderen Südseeabenteuer entfliehen will, macht bei diesem Titel nichts falsch.

Publisher: Deep Silver

Hersteller: Piranha Bytes GmbH

 

Test zu Risen 3: Titan Lords geschrieben am 04. September 2014 von Davkon

Test vom


              


Weitere Links zum Spiel Risen 3: Titan Lords:

Lösung
Videos
Screenshots
Homepage

Risen 3: Titan Lords kaufen



1 Kommentare

Gamecover

Spiel kaufen:

Risen3 Cover

Testwertung

Award-Bronze-78-klein

Altersfreigabe

USK12

Genre Screenshots

Final Fantasy XV
I am Setsuna
Atelier Sophie: The Alchemist of...
Mount & Blade - Warband
The Witch and the Hundred Knight...