Test: FIFA 17

Test FIFA 1718. Oktober 2016 - Und noch ein FIFA. Qualität gehalten?

Endlich ist der neue Fussballklassiker FIFA 17 für die Playstation 4 erschienen. Wie jedes Jahr im September erwarten die Gamer mit Hochspannung dieses Spiel. Zahlreiche Vorbestellungen und Verkaufsrekorde bricht EA. Der Countdown läuft und wir haben für euch das Spiel getestet, ob es die Anforderungen der Gamer gerecht wird oder nicht. (FIFA 17, Test, Screenshots, FIFA 17 kaufen)

 

 

Vorab/Story:
Zur Story bleibt nicht viel zu sagen, es geht hier klassisch um eine Simulation der Sportart Fußball. Fußball ist in Deutschland bzw. Europa, die wohl weitverbreiteste Sportart, die es gibt. Der Zuspruch ist sehr groß und jeder möchte damit in irgendeiner Weise zu tun haben. Deshalb auch der riesige Hype für das Erscheinen des Spiels „FIFA 17“. 

 

Grafik und Atmosphäre:

9 von 10

Durch die Erneuerung der Engine bzw. der Wechsel auf die Frostbite Engine hat sich die Grafik meiner Meinung nach um Welten verbessert. EA hat sich hier selbst übertroffen. Die Zuschauer wurden überarbeitet und zeugen von einer nie dagewesenen Realistik, die ich selten erlebt habe. Auch wie jedes Jahr wurden neue Spielergesichter hinzugefügt, die dem Spiel eine bessere Note verleihen. Es ist immer wieder erstaunlich, dass die Entwickler es schaffen, noch realistischere Animationen, Spieler, Stadien und Gegenstände in das Spiel einzubinden. Einige Mannschaften wie z.B. der FC Bayern München haben Sonderrechte bekommen, sodass alle Spielergesichter des Vereins richtig personalisiert sind.
Die Atmosphäre des Spiels wurde ebenfalls überarbeitet. Pyrotechnik sowie neue Fangesänge bestimmen nun das Spielgeschehen. Auch die realen Animationen der Übertragung erscheinen sehr gut. Man taucht hier wieder in eine unglaublich spannende Welt des geliebten Mannschaftssports. FIFA 17 lässt den Gamer in die Welt hineintauchen und lässt ihn auch so schnell nicht mehr los. Hier gibt es von mir einen richtig dicken Daumen nach oben, weil sich EA jedes Jahr selber übertrifft und es schafft, den einzelnen Gamer immer wieder aufs Neue zu verblüffen.


Sound:

10 von 10

Der Sound ist wie jedes Jahr gewohnt auf einem sehr hohen Niveau. Viele Soundtracks, die dich durch das Menü leiten, oder die Wartezeiten beim Online Gaming etwas verkürzen. Das Kachelmenü an sich wurde gut hinterlegt, und führt den Gamer durch das Spiel. Soundeffekte während des Spiels sind gewohnt phänomenal. Die Sky Titelmelodie wurde bei Bundesliga Partien hinzugefügt, sodass noch mehr Realistik in das Spiel gebracht wird. Auch in anderen Ligen wurden spezifische Sounds eingearbeitet, wie auch Fangesänge, die spezifisch zum Verein passen. Die Sounddarstellung im Spiel selbst ist super mit Soundeffekten unterstützt, welche den Gamer noch mehr in das Geschehe versetzen und somit das Feeling der Euphorie aufkommen lassen.


Steuerung/Gameplay:

9 von 10

Zur Steuerung lässt sich nicht ganz so viel sagen, da sie meistens gleichbleibt. Anscheinend kann man jetzt aber einen noch steileren Laufpass spielen, indem man R1 + Dreieck drückt. Somit muss der anzuspielende Spieler noch mehr in Tiefe hinter der Abwehrkette gehen, wodurch eine schnellere Spielweise auftritt.

Im Gameplay hat sich etwas verändert. Spieler machen vermehrt Abspielfehler, wenn der zu passende Mitspieler in einer unmöglichen Position zum Ball steht, wie es auch in Real ist. Die Schusstechnik bzw. die Knöchelarbeit der Spieler wurde überarbeitet, wodurch noch realistischer Schüsse bzw. 1 zu 1 Situationen gegen den Torwart entstehen. Auch die KI des Torhüters wurde verbessert. Einen realistischeren Torhüter wie in FIFA 17 gibt es derzeit nicht.

Außerdem gibt es bei FIFA 17 einen neuen Modus, der sich „The Journey“ nennt. Hier spielt man den Jungen „Alex Hunter“, der ein Profispieler werden möchte. Hier stößt er auf verschiedene Hindernisse zusammen mit seinem besten Freund Gareth Walker, der sich zu späterer Zeit von Alex abwendet, weil er dem Geld verfällt. Durch Skill Spiele oder Training kann Alex in die Startelf rücken bzw. auch in die Reserve rutschen bei schlechten Leistungen. Alex Hunter wird an andere Vereine ausgeliehen und später zurückgeholt, wobei er richtig einschlägt und zum Schluss in die Nationalmannschaft von England berufen wird. Hier endet leider dieser Modus, d.h. man kann nur immer eine Saison in diesem Modus spielen. Im Ultimate Team gibt es jetzt Squad Building Team Maßnahmen, wodurch der Gamer nach erfolgreicher Beendigung Belohnungen erhält, die er gut benötigen kann. FUT Draft gibt es ebenfalls wieder und die Konfiguration des Ultimate Teams ist gleich zum Vorgänger.


Fazit:

EA Sports hat es wieder einmal geschafft den Vorgänger von Fifa 17 blass aussehen zu lassen, viele Verbesserungen im Spiel, das Gameplay, aber auch die Grafik, durch die neue Engine, hat enorm an Qualität gewonnen. Es ist den Entwicklern gelungen aus einem geilen Spiel, ein weltklasse Spiel zu kreieren. So etwas gibt es nur selten, deshalb gebe ich hier natürlich eine klare Kaufempfehlung für jeden Sportfanatiker, Fußballfan, bzw. fußballinteressierten Menschen. Es gibt für mich derzeit kein besseres Spiel auf dem Markt, welches solche Qualität an den Tag bringt, zumindest nach meiner Meinung ;)

 

Publisher: EA Sports

Hersteller: EA Sports

 

Test zu FIFA 17 geschrieben von Richie

Test vom


              


Weitere Links zum Spiel FIFA 17:

Screenshots

FIFA 17 kaufen



0 Kommentare

Im Forum registrieren



Kommentar schreiben: Test: FIFA 17





Spam-Schutz

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Gamecover

Spiel kaufen:

FIFA 17 Cover

Testwertung

Award-Gold-93-klein

Werbung

Altersfreigabe

USK00

Genre Screenshots

FIFA 17
Madden NFL 17
WRC 6
F1 2016
Tour de France 2016